Teamnews & Berichte

10.05.2017  Zebco Europe

 

It’s „Showtime“ für ein englisches Original – „The Method“

Strahlend blauer Himmel, die Sonne scheint nun schon wieder spürbar länger, die ersten Knospen blühen auf, der Tanz des Frühlings hat begonnen. Kleine Teiche mit geringer Wassertiefe und dadurch rasch ansteigenden Temperaturen lassen schon den Sommer erahnen. Hier sitze ich an Uferbereichen mit überhängenden Bäumen: Vorhang auf für den Frühling und eine für mich faszinierende englische Angeltechnik: „The Method“.
Die bereits aktiven Friedfische patrouillieren an mir vorbei, auf der Suche nach herabfallender Nahrung. Ich will die schönen Frühlingstage dazu nutzen, das Handwerk des Method-Feederfischens genießen. Für die ufernahe Angelei ist diese Technik das reinste Vergnügen. Der Köder, in diesem Fall ein kleiner weißer acht Millimeter „Garlic Miniboilie“, befindet sich mittig auf dem kleinen Futterhäufchen am Gewässergrund.
Zu dieser Jahreszeit sind die Fische bei der Nahrungsaufnahme noch vorsichtig. So entschließe ich mich, nach Möglichkeit keine Körbe zum reinen Anfüttern auszuwerfen. Mein Ziel ist es, dass jeder einzelne eingeworfene Methodkorb mit Köder den Fisch anlockt und mir einen Fang beschert. Dazu muss der Fisch im Futter graben, wodurch eine kleine Futterwolke aufsteigt. Der Fisch erspäht den beim Wühlen frei gelegten Köder und schnappt zu. Einfach genial!
Darauf warte ich dann auch gern etwas länger und lasse mich überraschen. Ich werfe nicht so häufig neu ein. Und nach einem Auswurf bewege ich den Methodkorb nicht mehr, sondern platziere die kurze Rute umgehend auf der Feederablage. Der Korb hat sich derweil ein Nest auf Schlamm, Blättern und kleinen Ästen gesucht und der Miniboilie liegt ideal oben auf dem Futterhäufchen.
Mein passendes Werkzeug für diese Uferangelei sind kurze und weiche Methodruten von drei Metern Länge, sowie kleine Rollen mit 0,18 bis 0,24 monofiler Schnur. Für das Handling am Ufern, besonders dort, wo es durch überhängende Äste zu Abrissen kommen kann, gehe ich praktisch vor und verwende eben diese kurzen Ruten, ansonsten riskiere ich im schlechtesten Fall einen Abriss mit Fisch im Drill. Aus einem ähnlichen Grund nutze ich am liebsten einen Methodkorb mit Durchlauf auf der Hauptschnur. Denn, bei einem Abriss würde sich der Korb von der Schnur lösen und der Fisch würde nicht mit Korb im Maul herumschwimmen müssen.
Damit es zum Anbiss kommt, benötige ich aber erst einmal das richtige Futter für den Methodkorb. Ich achte darauf, dass das Futter zu dieser Jahreszeit nicht zu hell und weniger sättigend ist. Ich wähle eine Method Futtersorte mit feinem Mehl. Sie sind in ihrer Bindekraft passend abgestimmt. Ein Applaus ist mir an diesem wunderschönen Frühlingstag sicher, denn ein rotes Methodfutter mit Krillaroma – in Verbindung mit einem Mini-Boilie – führt wie von Zauberhand zum gewünschten Erfolg. Die Farben weiß, rot und gelb sind für mich die lebendigsten und somit meine Köderfavoriten in nicht stark beangelten Gewässern. Das haben auch die Fische erkannt.
Die Miniboilies werden an kurzen Methodvorfächern mit Haar angeboten. Nun noch die richtige Stellenwahl und der Hauptgewinn im Fischlotto ist garantiert. Dazu wähle ich einen Platz mit zwei gut erreichbaren Uferkanten, die ich im Wechsel beangeln kann, wobei auch ein gelegentlicher Wurf in Richtung Seemitte Erfolg versprechen kann.
Mit dieser englischen Angelmethode kann die Show beginnen, Spannung und Erfolg sind garantiert, das Publikum jubelt und der Vorhang fällt, wenn der Kescher voller Fische ist. Applaus!

Ein fischreiches Frühjahr

wünscht Euch

Martin Siwon, Browning Team

10.05.2017   Browning Fishing

 

Nass, kalt und Dauerregen !

Bei dem momentan ungewöhnlich kalten Wetter mache ich persönlich einen
Rückzieher von Nährstoffreihen Futter und nutze einen Allrounder aus dem
Browning Programm.
All Seasons ist ein nach Gewürzen riechendes Allroundfutter mit einer
leichten bis mittleren Bindung und einer schönen braunen Farbe die durch
die verwendeten Mehle erreicht wird.
Das Futter ist sehr gut für Skimmer und Rotaugen geeignet, natürlich
lassen sich auch Brassenschwärme und Karpfen durch Zugabe von
Lebendködern oder z.B. Mais am Futterplatz halten. All Seasons kann gut
mit dem normalen Futterkorb geangelt werden aber auch als Ballen für die
Posenfischerei genutzt werden.
Ich unterstütze die im Futter enthaltenen Gewürze nochmals mit einer
Priese Spicy Gardon und booste so das Gewürzaroma des All Seasons.
Solange wir noch mit diesen eher Herbstlichen Wetter zu kämpfen haben,
bleibt dieses Futter einer meiner Favoriten am Wasser.

Gruß

Martin Siwon
Team Browning

12.04.2017

Browning Fishing


Feeder - Allroundmischung für flache Seen und Teiche.
Im schönen April wenn die Natur wieder anfängt aufzublühen,verwende ich an flachen Teichen und Seen gerne eine Allroundmischung die Rotaugen, Brassen und Karpfen gleichermaßen anspricht.
Die Futtermischung ist nicht grell und die Struktur mittel grob.
Das Black Monster dunkelt das Stillwater Surprise etwas ab und gibt der Futtermischung eine leichte Vanille-Note.
Das Stillwater Surprise bringt die roten und gelben Partikel in die Mischung und sorgt mit den verwendeten Mehlen für eine schnelles lösen aus dem Futterkorb.
Die beiden Futtersorten verwende ich in einen Mischungsverhältnis von 1:1.
Das Futter pimpe ich in dem Fall mit einen salzigen Additiv aus der Browning Lockstoff- Range.
Der Futterzusatz Toffee Caramel kann auch auf die Maden gestreut werden um ihnen eine auffällige Farbe und etwas Geschmack zu verleihen.
Gruß,
Martin Siwon
Team Browning

28.03.2017

 

Das sonnige Wetter nutzte ich heute für eine Kurzsession mit den neuen Xenos Feederkörben.
Der abendliche Kurzeinsatz hat viel Spaß gemacht und brachte
so einige Fische zum Vorschein.
Meine Meinung zu dem Xenos Feeder ?!
Er wird viele Freunde finden!
Gruß, Martin

 

 

Besonderen Gruß an Sascha, Jens & Co.. Hammer Korb! Genial !

#browningfishing
#Xenosfeeder
#feederfishing
#dutchdangergroundbait

27.03.2017 

Browning Fishing Official

 

Richtig anfüttern - mehr fangen !

Ab sofort ist die neue Futterfibel mit Futterrezepten der Browning Teamangler für alle verfügbar!

Viele Browning Teamangler haben ihre erfolgreichen Futterrezepte auf Papier gebracht und möchten euch damit einen Leitfaden durch die Vielfalt der Futtersorten geben.

Jeder Experte verrät nicht nur eine seiner Futtermischungen, sondern auch einen weiteren Angeltipp zum passenden Gewässertyp.

Die Browning Futterfibel bekommt ihr bei den Browning führenden Fachhändler und bei den Teamanglern selbst.

Viel Spaß und Erfolg beim mischen der Rezepte .

Gruß, Martin

25.03.2017

Heute durfte ich bei herrlichen Sonnenschein
einen Aktionsreichen Tag an einen unserer Vereinsteiche erleben.

Mein Angelkollege Thorsten und ich konnten so einige Satzkarpfen zu einer BBQ Session ''einladen''.

Method fishing ist doch was geiles !

 

22.03.2017

Browning Fishing Official

 

Black Magic® Power Carp Handle

Eines der mit wichtigsten Utensilien bei unseren gemeinsamen Hobby ist der Kescher sowie der dazugehörige Kescherstab.
Einen für mich besonderen Kescherstab möchte hier einmal näher vorstellen.
Da ich dem modernen Karpfenangeln mit Kopfrute und Feederrute verfallen bin,
benötige ich einen starken aber zu gleich leichten Kescherstab den ich schnell und bequem nutzen kann.
Er sollte griffig, stabil und vor allem gut sitzende Gewindebuchsen haben.
Mit dem Black Magic Power Carp Kescherstab fühle ich mich da richtig bedient und nutze ihn sehr gerne für die kampfstarken Fische.
Als Besonderheit besitzt dieser Kescherstab einen Ministab der kurz vor dem Kescherkopf abgesteckt werden kann.
Nach abstecken des Miniteils kann der ''gelandete'' Fisch bequem versorgt werden ohne das mit dem langen Stab hantiert werden muss.
Der Kescherstab kann durch die zweite Gewindebuchse auch klassisch ohne den Ministab verwendet werden.
Um keine Einbuße bei der Stablänge zu haben, wird eine Verlängerung für das Handteil mitgeliefert.
Optisch sowie technisch ist es ein toller Carbonmix - Kescherstab, der richtig was aushält und die ''Dicken'' sicher zum Angler befördert.

Viel Spaß am Wasser,
Martin
Team Browning

18.03.2017

Punky Monkey …

Hammer Murmeln !


Das fruchtige Erdbeeraroma ist der Bringer in der Frühlings und Sommerzeit.

Für uns Methodangler auch in einer Pelletform erhältlich.

Das Punky Monkey Neon Powder kann super zum langfristigen pimpen diverser Köder mit einer Neonroten Gelschicht genutzt werden.

Der visuelle Reiz wird durch das geniale Erdbeeraroma unterstützt.
Die Fruchtbombe für große Fische wie Karpfen, Schleien, Brassen und Barben.

Radical rockt 🤘

Gruß, Martin

18.03.2017

Ketelmeer Holland

 

 

Hubert und Marcus vom Team Herford /Angelshop Waffek waren heute hart im nehmen !

 

Die beiden trotzten den miesen Wetter am Ketelmeer in Holland und hatten richtig Spaß am Wasser.

 

Das Futter '' M7 '' nahmen die Fische an diesem Tag prima an und so konnten die beiden ihre Sphere Ruten häufig in kreisrunder Aktion sehen.

 

 

 

Man sollte sich vom Wetter den Tag nicht vermiesen lassen, ran ans Wasser !

 

Wir wünschen euch ebenso stramme Schnüre und krumme Ruten.

 

Grüße, Martin, Hubert und Marcus

 

26.02.2017

WOW ! Unser Angeltag hatte einen Störfaktor !

Das relativ gute Wetter nutzen Angelkumpel Thorsten und ich,
um mal störend unsere Ruten zu belasten.
Geiler Tag …..
Petri !
Gruß, Martin & Thorsten

 

Rollen & Ruten :  Black Magic SLF / Black Viper Long Ranger

 

13.02.2017

Feedermesse Stadthalle Unna 2017

 

Im Namen des Angelshop Waffek und der Firma Browning Fishing möchte ich mich

für die Tolle Messezeit in Unna bedanken.

Es hat mal wieder sehr viel Spaß gemacht.

Es hat mich besonders gefreut mit so vielen verschiedenen Anglern zu fachsimpeln.

 

Alle Messeaussteller hatten natürlich viel Spaß untereinander und somit führte auch die Unna Messe 2017 zu einen vollen Erfolg !

 

Vielen Dank auch an die MACHER der Messe ohne die es nicht ginge …..

Fam. Giermann & die Helfer der Stadthalle Unna !

DANKE

Gruß, Martin

 

05.02.2017

 

Würmer, Maden, Hanf und viele andere Köder,
sowie Grundfutter gehören bei dem ambitionierten,

modernen Friedfischangler zum Standard.
Alle benötigten Futterutensilien werden vernünftig ans Wasser transportiert.
Dabei können diverse Behälter oder Falteimer helfen.
Es sind regelrechte Multitalente.


Speziell mit dem Browning Bait Box Set transportiert man Futter oder die Köder sicher und geschützt vor schlechter Witterung ans Wasser.
Die Köder können direkt aus den Behältnissen verwendet werden.

Die Länglichen Behälter passen optimal in die Feederboxen zur direkten Befüllung des Korbes.

Pellets oder andere Ködersorten können passend portioniert und getrennt von einander direkt verwendet werden.

 

Für ''Methodangler'' bietet sich das Bait Box Set z.B, gut zum Transport von kleinen Miniboilie-Packungen und den passenden Futter für eine schnelle Method Session an.

 

Falteimer sparen Platz und können auch z.B. zum schöpfen von Wasser am Angelgewässer genutzt werden.

 

Es gibt nahezu unendlich viele Nutzvariationen.

Gruß, Martin

22.01.2017

 

Brrrr... Tea time !

 

In der Winterzeit läuft nichts außer die Nase ….

 

Heute war ich mit ein paar von meinen Teamkameraden am Wasser.
Trotz Temperaturen unter dem Gefrierpunkt hatten wir unseren Spaß.

Nach dem Angeln
genossen wir noch unsere leckere Gulaschsuppe.

Wir nutzen gerne diese Treffs am Wasser um viele Sachen zu besprechen, zu probieren und natürlich auch Spaß zu haben.

Ich hoffe das es bald wieder mit den Temperaturen rauf geht und wir wieder richtig krumme Ruten sehen.

Angenehme Winterzeit noch,
Gruß Martin

13.01.2017

Zebco Europe :

So allmählich fallen die Temperaturen ins Bodenlose... Die ersten Minusgrade sind erreicht und mit ihnen eine Zeit des Stillstands. Viele Angler ziehen sich jetzt zurück mit der festen Meinung, dass die Fische sowieso nicht beißen bei diesen niedrigen Temperaturen.

Dabei verpassen sie meist eine der spannendsten Zeiten des gesamten Jahres. In diesem heutigen Video möchten wir euch aus diesem Grund einen typischen Wintertrick für wirklich schöne Rotaugen und weitere Weissfische präsentieren. Wie also ganz normale Erde euch demnächst zum Erfolg bringen wird, erfahrt ihr im Clip. Viel Spaß beim Anschauen.

28.12.2016

pimp your baits!

Passend zur neuen Method BBQ Grundfutter Serie,
gibt es die neuen Extreme Powder Lockstoffe.
Hochkonzentriertes Pulver mit dem man diversen Futtersorten einen Aroma-Kick verleihen kann.

Damit die Liebhaber von Naturködern für Weißfisch und Co.
nicht zu kurz kommen, hat Browning ab sofort,
Hanf in Natur und mit Aroma am Start.

Die 300gr Dosen sind wiederverschließbar und können wunderbar portioniert ans Wasser mitgenommen werden.

Pimp your Baits !

Gruß, Martin

28.12.2016

Browning´s neuer Inline Big Pit Feeder,

Der neue Inline- Kunststoffkorb kann CIPS Konform als freilaufender Korb auf der Hauptschnur verwendet werden.
Der Inline Big Pit kann aber auch mit dem mitgelieferten Wirbel leicht arretiert werden und eignet sich somit auch zur Anwendung als „Selbsthakmontage“.

Der Korb hat relativ große Öffnungen und innen Rippen, mit denen leichtes Futter oder gar Leem präzise gefüttert werden kann.

Eine Verwendung als Pelletkorb für das Bigfish-Angeln kann ich mir auch gut vorstellen.
Den Inlinekorb gibt es in den Gewichten : 20,25,30 und 40 Gramm

Hier ein paar Bilder zum Korb.
Gruß, Martin

23.12.2016

Bilder der neuen Browning Xitan X36 Sitzkiepe .

13.11.2016   "Facebook post "

 

that´s winter fishing !
Nach einer Eisigen Nacht und -4 Grad , habe ich ab früh Morgens ein paar Stunden am Karpfenteich verbracht.
Leider hat es mit den Karpfen bei mir so rein gar nicht geklappt.
Wetterbedingt wollten die Rüssler gar nicht !
Notgedrungen angelte ich mir ein paar Skimmer zusammen.
Der Winter ist also angekommen !

Wenigstens konnte ich das ''2017 er'' Tackle weiter einangeln …..
Gruß, Martin

 

27.10.2016

Was haben diese und viele weitere Brassen gemeinsam ?!

 

Brassen fressen unheimlich gerne Würmer!

 

Dies sollte man sich zu nutze machen und auch immer eine Portion Würmer am Wasser bei sich haben.
Am Haken der ganze Wurm aber auch im Futter in geschnittener Form!
Es ist DER Köder für Brasse und Co.!

 

Bei einer riesigen Top Auswahl an Wurmlieferanten, vertrauen ich und viele meiner Angelkollegen dabei auf die Würmer vom Holländischen Züchter Berendsen.


Der Züchter Jan Berendsen ist sehr hilfsbereit, nett und vertreibt Top Würmer.
Er stellt euch nach euren Wünschen die Wurmsäcke zusammen und bereitet sie für eine längere Hälterung vor.

 

Viel Spaß beim angeln mit dem Köder für Große Fische !
Ich wünsche euch straffe Schnüre.

 

 

für Interessierte :
Berendsen Wormenkwekerij - Luttekeveldweg 15 - 7475 RX Markelo - +31(0)654243805 - info@viswormenkopen.nl

http://www.angelwuermerkaufen.de/home/de/9/overzicht.html

23.10.2016

Bei nicht gerade idealen Bedingungen, zog es mich heute bei 2 Grad und starken Nebel an die Weser.
Bei den winterlichen Verhältnissen war ich über jeden Fisch froh den ich aus der Hauptströmung ziehen konnte.
Ich war überrascht welche Kräfte solche Aalande auch noch bei den Kalten Temperaturen aufbringen können. Die Fluchten konnte die Black Viper2 MK14S, Die Viper Rolle

und die 0,24mm Cenex Plummet-Line sauber parieren.
Das Futter bestand aus Easy Cheesy und vielen Maden.
Petri.
Martin

25.09.2016

Beim gestrigen Feeder-Koppel Hegefischen , konnten mein Koppelpartner und ich, an einen klasse Baggersee, in unseren Angelbereich am besten zur Hege beitragen. Über 5 Kg kleine Rotaugen konnten wir trotz schwirigen Beissverhalten in unseren Bereich, zur Waage bringen.
Gruß, Martin

20.09.2016

Letzten Sonntag war es wieder soweit !

Die Einladung zum Karpfenangeln, von meinen beiden Angelkumpels aus dem Münsteraner Raum, nahm ich sehr gerne an.

Da es mit der „Method“ auf Satzkarpfen ging, bot sich für mich an,
den neuen Browning „Zauberstab“ auszuprobieren !

Es ist die Zweite Auflage einer Rute, die mir für das "Method" Angeln sehr gut gefällt.
Browning Commercial King2 WAND F1 !

Diese Rute wurde für das Angeln an kommerziellen Karpfenteichen, wie sie in England und Holland üblich sind gebaut.

Ich mag diese Ruten so gerne weil sie auch an meinen Vereinsgewässern die oft den „Dorfteich-Stil“ haben, gut zu verwenden sind.
Speziell z.B. unter Bäumen oder aber bei Enge am Angelplatz .
Die Wand F1 ist 2,45 m lang, hat einen sehr dünnen Blank , ist leicht und hat austauschbare Spitzen in den Stärken 0.5, 1 und 1.5 oz.

Im Drill der vielen Karpfen, zeigte sich die Wand F1 von ihrer Besten Seite ! Die Fluchten wurden super pariert und gepuffert.
Das Handling mit der kurzen Rute ist angenehm und schnell !
Die Wand F1 zeigte sich in einer Top Figur am Karpfensee !

Mit der passenden Rute und den richtigen Angelkumpels ,
macht so ein Tag Viel Spaß !
Vielen Dank nochmal an Marcus und Hubert für den netten Tag .
Gruß , Martin

15.09.2016

Der Zebco Europe Katalog 2017 ist online und für mich hieß es heute mal wieder,
ab ins Hauptquartier nach Tostedt.
Stundenlang habe ich mir die neuen Highlights für die nächste Angelsaison, genau angeschaut und ausprobiert.
Freut euch auf ein Klasse Programm
für 2017 .
Gruß, Martin 😎

 

05.09.2016

Feedern auf die feine Art


Große und schwere Futterkörbe auf eine weite Distanz zu werfen: das ist das, was ich oft sehe und auch meistens selbst viel praktiziere. Es kann aber genauso Spaß machen, mit der Feederrute an kleinen Flüssen oder Kanälen zu angeln, die gerade mal 20-25 m breit sind und wo das Angeln anspruchsvoll und schwer ist – beispielsweise an Gewässern, bei denen die Fische scheu auf das Aufplatschen des Korbes reagieren.

Die Stipper nutzen in diesen Situationen natürlich einen Polecup, womit sie das Futter leise und präzise an den gewünschten Platz abkippen. Würde man als Feederangler einen normalgroßen Korb mit ca. 20 gr oder gar mehr verwenden und diesen alle 2-5 Minuten auswerfen, würde man vermutlich an den meisten Gewässern einen Scheucheffekt feststellen. Damit ich an launischen und kleinen Gewässern, präzise, leise und dezent mit dem Futterkorb angeln kann, verwende ich daher hauptsächlich Mini-Futterkörbe wie die Browning Landi Feeder. Das sind sehr kleine Edelstahlkörbe, die durch ihre Größe und ihre schwarze Lackierung unauffällig sind. Diese Minikörbe gibt es von 5 bis 20 gr, womit man ein kleine Auswahl hat , um sich so an die Gegebenheiten anpassen zu können.
Das Ausloten und Erkunden des Gewässerbodens erledige ich dabei mit den schwereren Körben von 15 und 20 gr. Damit hat man mehr Gefühl beim Abziehen des Angelplatzes. Wie auch beim Feedern auf weitere Distanzen verwende ich trotz der geringen Entfernung den Distance Master, um bei Schnurbruch oder Verlust der genauen Weite den Futterplatz sehr präzise wieder zu finden!
Es gibt Situationen, bei denen manchmal nur wenige Fische zu fangen sind. Ein präzise abgelegter Minikorb ist dabei umso wichtiger!

Die Feederruten fallen natürlich auch sehr fein aus. Ich verwende hierfür z. B. die Sphere Bomb in 3 m oder die kurzen 2,45 m ''Wand F1'' Ruten aus der Commercial King Serie. Diese Ruten reichen vollkommen aus, um die feinen Körbchen an ihren Platz zu werfen. Des Weiteren haben sie auch eine sehr schöne Rutenaktion und sind nicht steif! Sollte also mal eine gut genährte Brasse, Schleie oder ähnliches den Köder genommen haben und einen heißen Tanz an der Rute starten, puffern die weicheren Ruten die Kopfschläge und Fluchten besonders gut ab. Des Weiteren sind feine Rollen und Glasfaserspitzen von 0,5 oz oder 0,75 oz. an meinen Ruten die erste Wahl!

Die Schnüre wähle ich dementsprechend auch recht fein: 0,08 geflochtene und eine 0,18 bis 0,20 monofile Schnur sind meine Favoriten.

Das Angeln beginnt häufig mit Rotaugen! Sie sind fast immer die Ersten, die am Futterplatz ankommen und nehmen den Köder bereits im Fallen. Um eine genaue und vor allem schnell zu angelnde Montage zu haben, verwende ich eine klassische Seitenarmmontage, die ich in die Hauptschnur einbinde. Die Montage überträgt die schnellen Bisse der Rotaugen sehr gut und genau. Das Futter, die Köder und der Angelplatzaufbau sind nicht viel anders, als beim schweren Feederangeln.

Dieses ultrafeine Feederangeln hat seine eigenen Reize und kann auch gut für den Winter übernommen werden. Mir selbst macht es Spaß und ich werde noch oft an kleinen Flüssen, an denen man sonst nur die Kopfrutenangler sieht, mit dieser feinen Art des Feederfischens angeln.

Martin Siwon | Browning Team Herford

15.08.2016

Bei Heute endlich mal wieder strahlenden Sonnenschein und Temperaturen über

der 20 Grad Marke, konnte ich mal für eine sehr kurze Session von zwei Stunden
an die Weser. Ich war schon länger nicht mehr an der Weser und war über das starke Grudelaufkommen sehr überrascht.
In der kurzen Angelzeit, konnte ich ein paar schöne Rotaugen und auch einige kleinere Brassen in der starken Strömung fangen,
jedoch hing auch oft so eine Schwarze Grundel am Haken.
Egal …... Hauptsache am Wasser und endlich mal wieder die neue Black Viper 2 durch die Luft peitschen ….
Petri !
Gruß , Martin

07.08.2016

Bei einen tollen Angelevent und Hegemaßnahme vom Browning Team Lohne, konnte unser Team heute beim Posenfischen als drittbeste Mannschaft zur Hege beitragen.
Das Tageshöchstgewicht auf einen guten Angelplatz, konnte ich heute mit über 7 Kilo Rotaugen für mich verbuchen.
Eine gelungene Veranstaltung der Kollegen aus Lohne ! Wir kommen gerne wieder.
Gruß an alle vom Lohner Angelevent.
Martin.🖐

22.07.2016

Bei der gestrigen Feierabend-Session, habe ich endlich mal wieder mit der Kopfrute geangelt.
Es ist immer noch schön den Proppen untergehen zu sehen.
Die Stange, die Pose, der Sonnenuntergang ….... Herrlich !
Und obendrauf noch ein paar freche Besucher, die ständig mein Futter wollten .
Petri ! Gruß, Martin

20.07.2016

Der Nachrichtenton auf meinen Handy war wie Musik in meinen Ohren !
''Lass uns mal wieder ein paar Platten fangen ''
Schrieb Hubert mir per Handy !
Ist OK ! Schrieb ich ihm zurück! Gesagt ! Getan!
Wir trafen uns an einen See bei mir in der Nähe.
Am Angelplatz angekommen, hatten wir auch noch einen scheinbar zahmen und unsere Köder liebenden Besucher am Angelplatz.
Die Meise fühlte sich bei uns richtig Wohl !
Hubert versorgte die Meise und ich rührte mein Futter an,
was aus Stillwater Surprise mit etwas gemahlenen Hanf bestand.
Nach kurzen Gesprächen und der Vorbereitung der Köder angelt wir gleich drauf los ….
Hubert und ich fingen auch gleich wie die wilden …. aber irgendwann merkte ich das ich an diesen Tag einfach keine '' Platte '' auf meinen 45 Meter entfernten Platz bekomme.
Mein Futterplatz schien mir allgemein viel zu aktiv ! Die stark am Platz stehenden Rotaugen nahmen alles was ich am dicken Haken anbot schon im fallen ! Da hat Angelkumpel Hubert , seine ''Hausaufgabe'' doch besser gemacht. Er hat sich auf 80 Metern Entfernung seinen Platz besser angelegt und konnte sauber auf die Brassen angeln.
Da ich meine Brasse auch noch fangen wollte, verlängerte ich das Vorfach und setzte an meinen normalen Hakenvorfach einen
''Bait Stop Rigger'' ein. Bestückt habe ich das Haar mit einen 8mm Mini-Boilie Garlic !
Die ersehnte , in einen Zug durchgehende Spitze signalisierte mir einen besseren Fisch an. Nach kurzen Drill landete eine kleine Schleie im Kescher. Weitere Versuche brachten leider keine Brassen oder andere größere Fische und somit angelte ich weiter auf die Rotaugen. Der Eine Versuch mit dem größeren und harten Köder brachte mir aber wenigstens den einen Bonus.
An dem Tag, sollte es für mich einfach nicht sein und ich musste zusehen wie Hubert die ''Platten'' in einer Tour auf seine
Caster / Made Kombi fing. Wir hatten beide unseren Spaß beim Angeln und fingen viele schöne Fische.
Ich denke das wir das sehr bald mal wiederholen werden und dann auch beide wieder dicke Fische fangen werden .
Petri und Gruß,
Martin

17.07.2016

Den heute sonnigen Tag, der vorerst mit Regen begonnen hatte, konnte ich mit meinen Angelkumpel Thorsten Bziak voll ausnutzen.
Feedern auf zwei Distanzen war angesagt!
Torsten setzte seinen Clip auf 40 Meter.
Ich selber wollte schauen ob die Fische draußen außerhalb des ''Fußgängertumultes'' besser auf den Platz einlaufen und setzte den Clip auf 65 Meter.
Das Futter bestand bei uns beiden aus einen 50/50 Mix , Bombastic Bream und Spicy Thunder aus der Dutch Danger Range. Ein paar Rote Partikel und im Angelverlauf beigelegte Caster sowie Schnittwurm verhalfen uns zu diesen schönen Teichfischen.
Eine Süße ''Krazy Sweetner'' Wolke im Korb brachte uns zusätzliche Bisse und animierte,
in so manchen Phase der Session die Fische zum aggressiveren fressen.
Petri !
Gruß , Martin

Stillwater Surprise !
Im wahrsten Sinne !
Zusammen mehr als 15 Kilo Brassen, Rotaugen und Karauschen/Giebel brachte mir heute das Dutch Danger Futter in Kombination mit Schnittwurm und Castern und somit die Nase nach ganz vorne.
Hat echt viel Spaß gemacht heute! Das Wetter war Top und das Angeln mit den Kollegen echt kurzweilig.
Gruß, Martin

DSAV ANGLERTREFF FEEDER  2016

Wundervolle Natur , Ein tolles Gewässer und sehr viele Angler aus ganz Deutschland,die zur   Hegemaßname beim DSAV Feedertreff 2016 beigetragen haben .Wir vom Browning Team NRW, konnten einen 8 Platz erreichen und freuen uns,so erfolgreich teilgenommen zu haben.In einer tollen Team-Zusammenarbeit von Hubert Schniggendiller, Martin Siwon,Marcus Leßmann, Patrick Friederix und Jochen Buschmann konnten wir uns als Mannschaft mit Zusammenhalt beim Feedertreff bewähren.

Vielen Dank an die Organisatoren des DSAV , Der Firma Zebco / Browning und dem Angelshop Waffek.

13.02.2016

Zwei Tage voller Spaß und viel Unterhaltung sind vorbei .
Die Hausmesse im Angelshop Waffek hat mir sehr gut gefallen und ich mache es nächstes mal bestimmt wieder mit.

Bei Kaffee,Kuchen und belegten Brötchen trafen sich viele freundliche Feeder und Allroundangler im Shop ein.
Wir konnten alle zusammen fachsimpeln und uns den Großteil der Browning Feeder-Produktrange 2016 anschauen .
Die Besucher nutzten das Angebot ausgiebig und brachten viel Gute Laune mit.

Vielen Dank nochmal an die vielen Besucher.
Bis bald am Wasser , Ich wünsche euch allen stramme Leinen !
Gruß, Martin Siwon

07.02.2016

Rotauge ! Hecht ! Rotauge ! Hecht !
So ähnlich lief es heute für mich und meine Browning Freunde.
Unsere " King " Ruten und Rollen machten aber alles brav mit 😂.
Wir konnten so einige Winterblasse Rotaugen und ihre "Jäger" erbeuten.
Gruß, Martin

07.09.2015

Der neue Zebco Produktkatalog 2016 ist ­ veröffentlicht, die Angler sind beg­eistert .
Ich selber habe Heute einen schönen ­ und informativen Tag im Zebco Werk in ­Tostedt gehabt .
Hier ein ein paar Handybilder .
Gruß, ­ Martin Siwon

Letzten Freitag war es endlich soweit ! Leon und ich besuchten den Baitstore von Kai Malzahn in der Kamener Innenstadt.
Ich muss wirklich sagen , ich habe noch keinen so sauber, organisierten und hochwertig sortierten Angelshop gesehen wie den von Kai !
Ich bekam Einblick in jede Ecke seines Ladens, seines Lagers und der Packstation.
Alles ist wirklich gut durchdacht und klasse für den Verkauf präsentiert .
Ein Kaffee beim Fachsimpeln war natürlich auch drin .
Es lohnt sich hinzufahren um sich den Baitstore anzuschauen .
Kai selber hat bestimmt auch den ein oder anderen Tipp für euch und kann euch auch bei Gewässerfragen weiterhelfen .
Daumen hoch für www.Baitstore.de

Gruß, Martin Siwon

 

 

 

Wir waren zu Besuch bei der Jugend des

Angelvereins Herford e.V.

 

hier der Bericht des Herforder Angelvereins

 

 

 

Black Magic am Hafen online 

Browning-fishing.com

Zebco-europe.biz

Zebco Facebook

 

Wetterumschwung mit Folgen...

 

 


unter Browning-Fishing.com

 

unter Zebco Europe

 

unter Berichte

 

 

Aue Extrem …

 

Ein Angeltag an der Großen Aue,

online


unter Browning-Fishing.com

 

unter Zebco Europe

 

unter Berichte 

 

Artikel : Dip, Dip, Hurra ….

 

unter Browning > Blog

 

unter Zebco > News

 

Die große Version :

 

unter Browning Herford > Berichte

 

 

Das Team jetzt auch unter

 

browning-fishing.com


browning-fishing / News

 

Zebco-Europe.com

 

Online......