07.04.2019 Unsere Winterliga ging heute in die letzte Runde.

Um 5 Uhr ging es auf nach Holland!! De Kool war angesagt und das bei wunderschönem Wetter!! Schöner kann ein Sonntag nicht beginnen. Um 8 Uhr am Gewässer angekommen, wurden die Plätze ausgelost und das Equipment aufgebaut. Method war heute angesagt. Andreas und Ronny hatten zusätzlich noch ihre Kopfrute aufgebaut.  9 Uhr – Die Spiele können beginnen!!

Nach 15 Minuten konnte man das erste Petri hören, und Sandra – unsere Spezialistin auf dem gebiet konnte den ersten Karpfen zum Landgang überreden! Kurz darauf waren auch die anderen im Drill mit einem Karpfen.  

Unsere beiden Pole-Angler versuchten zwischendurch mit der Kofprute die Karpfen zu überlisten, was aber heute nicht zum Erfolg führte.

Ab und zu konnte man dann das eine oder andere Fluchen hören, wenn es sich ein Karpfen anders überlegt hatte, und nicht ins Netz wollte.  

Die Stunden vergingen wie im Flug und um 15 Uhr kam dann das Schlusssignal.  Beim Wiegen hatten alle zufriedene Gesichter, nur bei Sandra konnte man ein leicht verschmitztes Grinsen erkennen – hatte sie es den Herren mal wieder gezeigt – 25400g zeigte die Waage bei Ihr an. Hubert und Torsten wurden auf die Plätze 2 und 3 mit 22300g und 18700g verwiesen!!

Ein herrliches Teamangeln ging zu Ende!! Was will man mehr? Das wird bestimmt nicht das letzte Mal gewesen sein, das man uns bei De Kool sieht.

25.03.2019 Winterliga 2019 die 2.

Wir trafen uns heute bei frühlingshaften Temperaturen um 12 Grad an einem schönen See im Kreis Melle. Alle freuten sich auf gute Fänge bei herrlichem Wetter.

Die Ruten Art war freigestellt und fast alle haben sich für die Feeder-Rute entschieden. Nur Ronny versuchte es erst mit der Kopfrute auf 13 m, hatte aber schnell das Einsehen, dass die Fische sich heute weiter draußen im See aufhielten.

Nach einer kurzen Startfütterung kamen auch schnell die ersten Bisse. Bald kristallisierte sich heraus, dass Rotaugen die bevorzugten Fische sein sollten.

Torsten legte den Klipp auf 50 m fest und konnte zusätzlich 3 schöne Brassen zum Landgang überreden. Brassen waren heute ein sehr seltener Fisch.

Nach 4 Stunden wurden im Schnitt 20 bis 50 Rotaugen gefangen, die mit einem Gewicht von bis zu 8600 g zu Buche schlugen. Der Jahreszeit entsprechend war dies ein sehr gutes Ergebnis.

Im Anschluss wurde noch bei einer Bratwurst (gespendet von Detlef !!!) und Kartoffelsalat (herzlichen Dank an Sandra für den köstlichen Kartoffelsalat) gefachsimpelt. Alles in Allem ein gelungener Sonntagmorgen!!

20.01.2019 Winterliga 2019 die 1.

Eiskalt erwischt !!!❄
Wir trafen uns sonntags morgens um 8 Uhr bei lausigen -7°C an einen kleinen Fluss in Niedersachen. Nach 1 Stunde hatte jeder sein Tackle aufgebaut. Das Gewässer war schon am Rand zugefroren, so dass wir unser Kescher kaum ins Wasser bekamen. Bei den kalten Temperaturen hatte jeder mit vereisten Posen oder Feederspitzen zu kämpfen. Nach 3 Stunden wurde dann die Bilanz gezogen. Jeder hatte Fisch. Doch die Bedingungen waren wirklich schwer. Ronny hatte es voll raus!! Er hatte sich sehr gut vorbereitet (so ein Heizstrahler am Angelplatz hat schon etwas) und konnte die meisten Fische überlisten. Im Anschluss wurde noch bei einer Grillwurst und einem Tässchen Glühwein gefachsimpelt. 

09.12.2018 Nikolausangeln

Der Einladung von Nikolaus zu einem Hegefischen konnte Ronny und Detlef nicht nein sagen. Bei sehr starkem Wind und Regen waren die Bedingungen nicht gerade perfekt! Trotzdem konnten ein paar Gründlinge und Rotaugen überredet werden, ans Band zu gehen. Eine Aufmunterung gab es, als Thorsten die beiden mit einem Tässchen Glühwein aufwärmte. Zum Schluss wurde es ein 7. Platz für Detlef und die 13 für Ronny. Alle anderen die auch am Wasser waren, einen schönen 2 Advent und viel Petri!

Winter-Liga 2018/2019 die 2.

Wir trafen uns sonntags morgens um 7:30 Uhr bei 3°C und diesigem Wetter an der Aue. Es war freie Rutenwahl angesagt. Schnell waren uns einig, bei dem Wetter war nicht viel zu erwarten!! Die Plätze wurden ausgelost und jeder baute sein Equipment auf. Um 9 Uhr wurde es dann ernst!! Alle Versuchten die Fische zu überlisten.  Es stellte sich heraus, dass es noch schlechter war als gedacht. Andreas, Sandra und Ronny konnten je eine Barsch überlisten. Von Weißfischen keine Spur. Die einzige Aufmunterung kam dann von Thorsten! Er hatte für alle ein Tässchen Glühwein dabei. Wenn schon nichts beißt, muntert so ein Heißgetränk doch wieder auf. Detlef hat scheinbar die Made am Haken in Glühwein getunkt, da er kurz darauf das Höchstgewicht fing – ein etwas größeres Rotauge.  Um 12 Uhr wurde dann endlich abgepfiffen. Die Fische wollten einfach nicht ans Band. 4 Fänger und 4-mal OF – nicht gerade berauschend. Anschließend ging es mit Grillwurst und Kartoffelsalat zum gemütlichen Teil über. Besten Dank nochmal an Sandra für den hervorragenden Kartoffelsalat und Detlef für die Grillwürstchen.

Start in die Winter-Liga 2018/2019

Unter schwierigen Bedingungen ging es heute um das erste Angeln der Winterliga an einem See in Niedersachsen. 
Der Wasserstand war noch sehr flach, die Temperatur dagegen stark gesunken. Die Fresslaune der Fische dementsprechend.....
Am besten gefangen wurde mit Pose. Futterkörbe brachten teilweisen Erfolg, Method dagegen gar keinen.

Am Ende des Tages zeigte sich wer die richtige Taktik gewählt hatte.

Basti war mit der Matchrute auf große Distanz am erfolgreichsten. Thorsten und Ronny waren ihm dicht auf den Fersen

07.10.2018 Steinhuder Meer

+++Was für ein Wetter+++


Sonntagmorgen ging es in aller früh ans Steinhuder Meer. Wir waren zu dritt zu einem Hegefischen eingeladen. Das Wetter vor Ort hatte uns doch überrascht!! Regen, Wind und Sonnenschein erwartete uns am Wasser. Es sollte ein technisch sehr anspruchsvolles Angeln mit der Pose werden. Nach 3 Stunden konnte ich meine magere Ausbeute zum Wiegen bringen. Gefangen wurden überwiegend Rotaugen, die bei dem Wellengang und Windböen nicht einfach zu fangen waren. Man kam sich vor wie an der Ostsee beim Brandungsangeln, so windig war es. Ronny hatte etwas mehr Glück als Detlef und ich und belegte mit 1725 g den 8 Platz. Klasse Ronny !!
Obwohl die Bedingungen alles andere als gut waren, hat es doch viel Spaß gemacht, sich den Bedingungen zu stellen.
Aber so ist es nun mal. Es ist nicht immer nur Sonnenschein.

Thorsten Bziak

29.09.2018 Angeln unter Freunden

++Wollhandkrabbe versus Brasse++

Um 7 Uhr morgens, bei gerade mal 3,5°C, trafen wir uns zu dritt in Holland an der Ijssel. Die Plätze wurden kurzerhand Ausgelost, auf alte Tradition, mit Streichhölzern. 

Bewaffnet mit ner Black Viper 4,20 m und einer 25er Monofile angelte ich auf 28 m mit einem 70 g Korb.

2 kg Würmer, 1 l Caster und 5 kg Futter waren gerade mal ausreichend um mit 61 Kilo Fisch das Angeln im mittleren Sektor zu gewinnen. 

Gekämpft wurde mit Brassen, Alanden, Rotaugen und Wollhandkrabben. Es ging Schlag auf Schlag. 

Nach 6 Stunden hatte Marcus stromaufwärts 39 kg zu melden, Jochen Buschmann 56 kg stromabwärts und ich besagte 61 kg im mittleren Sektor.

Ein Top-Tag mit tollen Menschen, schönen Fischen und jeder Menge Spaß.

Was will man mehr!!


Hubert Schniggendiller

26.09.2018 Kurzausflug nach Holland

**Karpfen mal anders**

Auch in einer kleinen Gruppe macht das Angeln Spaß. Spontan mal nach Holland fahren und Karpfen angeln bis der Schmerz in den Armen einsetzt.

Nachdem jeder sein passendes Futter gefunden hatte, wir haben uns für Method entschieden, waren die Fische kaum noch zu bändigen. Es ging Biss auf Biss, viele wunderbare Fische gingen ans Band. 

Nach einem langen, erfolgreichen und lustigen Tag sind diese Impressionen entstanden.

22.09.2018 Team Treffen

+++ In's Wasser gefallen +++

Vor drei Wochen schrieben wir noch 36°C, heute gerade mal 16°C und Regen. 

Alle die auf Method gesetzt hatten, hatten einen tatsächlichen Fall in's Wasser. Es gab nicht einmal Zupfer. 

Bei den anderen lief es bescheiden bis mäßig. Hubert hat alles gegeben und den Tagessieg mit 18 Fischen erreicht. 

Es war ein schönes Team-Treffen mit abschließendem Grillen und Fachsimpelei.

Sandra Wiechmann

 

Powered by